Suwicha Buakom aka Fitsch Don | Snowboarder

Kannst Du Dich kurz vorstellen?

Mein Name ist Suwicha aber die Meisten kennen mich als Fitsch oder Fitsch Don. Den Namen Suwicha, den kennen die Wenigsten. Puh, 28 Jahre, aber ich fühle mich immer noch wie mit 16. Geboren bin ich in Udon Thani in Thailand. Mit 12 Jahren bin ich nach Deutschland gezogen und sah zum ersten mal Schnee, und da hab’ ich mich gleich verliebt.

Wie kamst du zum Snowboarden?

Das ist schon eine Zeit lang her. Ich glaube das war noch zu meinen Skateboardzeiten. Da konnten wir uns leider noch kein Snowboard leisten, deshalb haben wir Kids uns ein altes Skateboard genommen und einen Gummischlauch als Bindung verwendet –“Shit Board”. Zum Glück ist das nicht mehr so. Dank Ride Snowboards Europe habe ich nun genug Stuff um richtig loszulegen.

JECKYBENG - a bavarian outdoor&board sports brand, store,blog and manufacturer , who, shows, and ,produces ,awesome, stuff, for ,life's ,big playground. Adventure. Surf. inspiration, blog, lifestyle, Surftools, Handmade, Tools, Bayern, Bavaria, Wax comb, Photography, Fotografie, Adventure, outdoors, outside, abenteuer, Interview, Suwicha Buakom, Fitsch Don,

An welchem/n Projekt/en arbeitest Du gerade?

Zur Zeit habe ich ziemlich viel zu tun. Zum einen wäre da die KNH-Crew. Eine Snowboardcrew welche ich mit meinen Buddies ins Leben gerufen habe. Wir verbringen viel Zeit zusammen. Ob privat oder am Berg und feilen an neuen Tricks für unsere Videos. Ein weiteres Projekt habe ich mit einem guten Freund begonnen: Wir werden für ein Schweizer Snowstuffhersteller den Vertrieb für Deutschland übernehmen. Schauen wir mal wo das hingeht.

JECKYBENG - a bavarian outdoor&board sports brand, store,blog and manufacturer , who, shows, and ,produces ,awesome, stuff, for ,life's ,big playground. Adventure. Surf. inspiration, blog, lifestyle, Surftools, Handmade, Tools, Bayern, Bavaria, Wax comb, Photography, Fotografie, Adventure, outdoors, outside, abenteuer, Interview, Suwicha Buakom, Fitsch Don,

Wie verdienst Du dein Geld?

Ich arbeite als Maschinenbaukonstrukteur um ein wenig Geld auf die Seite zu legen und um meine Projekte zu finanzieren.

Gibt es einen Lieblingsspot? Wenn ja, warum dieser?

Lieblingsspots? Da habe ich jede Menge! Ich bin gerne im Allgäu, Grasgehren. Das Gebiet ist nicht gross aber hat echt gute Spots. Mehr möchte ich auch nicht verraten….

a minute from home valley from Fitsch Don on Vimeo.


Wo siehst Du dich in 5 jahren?

Mit einer hübschen Frau fünf Kinder bekommen und in meiner Heimat Thailand am Strand von Changan chillen. Mit meinen Kids surfen gehen … hahhaahaha Spaß! Ich hoffe doch, dann noch immer für JECKYBENG sowie für meine anderen Sponsoren wie Ride Snowboards, Electric und den Blowoutshop in Würzburg fahren zu können.

Erzähl uns ein wenig von Deiner Heimatstadt Rothenburg

Die kleine mittelalterliche Stadt ist einfach etwas Schönes, einfach zum Wohlfühlen. Ich bin hier aufgewachsen. Hier sind meine Freunde und im Sommer ist die Stadt mein Spielplatz, wenn ich nicht in den Bergen bin!. Hier ist nicht viel los, da um 20 Uhr der Bordstein hochgeklappt wird. Deshalb kenne ich ein guten Rothenburger Spruch: “Wenn schon mal was geht, geht man da hin!”.

JECKYBENG - a bavarian outdoor&board sports brand, store,blog and manufacturer , who, shows, and ,produces ,awesome, stuff, for ,life's ,big playground. Adventure. Surf. inspiration, blog, lifestyle, Surftools, Handmade, Tools, Bayern, Bavaria, Wax comb, Photography, Fotografie, Adventure, outdoors, outside, abenteuer, Interview, Suwicha Buakom, Fitsch Don,

Wie sieht ein typischer Tag im Leben von Suwicha Buakhom aus?

Es gibt ein Leben im Winter und eines im Sommer.

Im Winter schaue ich mir jeden Tag die Wetterberichte an, um zu sehen wo der Schnee am Besten ist. Mit den Jungs wird dann abgestimmt wo es schlussendlich hingeht. Wenn ich mal länger Zuhause bin heißt es ab ins Training zum CTK Sportpark in Neusitz. Da ist der Martin Hanselmann, ein guter Trainer, der sich um mich kümmert und die Trainingseinheiten festlegt damit ich wirklich fit bleibe.

JECKYBENG - a bavarian outdoor&board sports brand, store,blog and manufacturer , who, shows, and ,produces ,awesome, stuff, for ,life's ,big playground. Adventure. Surf. inspiration, blog, lifestyle, Surftools, Handmade, Tools, Bayern, Bavaria, Wax comb, Photography, Fotografie, Adventure, outdoors, outside, abenteuer, Interview, Suwicha Buakom, Fitsch Don,

Im Sommer sieht das schon anders aus. Da heißt es Montag bis Freitag auf die Arbeit gehen, abends ins Training oder wenn das Wetter es zulässt lieber mit Freunden Baden gehen. Dienstag und Freitag dann noch Fussballtraining. Ich spiele nebenbei beim TSV Rothenburg. Das ist eine willkommene Abwechslung und gut für meine Fitness. Und außerdem macht es Spass mit den Jungs zu kicken. Wenn die Zeit es erlaubt gehe ich ziemlich viel Reisen. Sport und Schnee (POW) ist mir jedoch am liebsten.

JECKYBENG - a bavarian outdoor&board sports brand, store,blog and manufacturer , who, shows, and ,produces ,awesome, stuff, for ,life's ,big playground. Adventure. Surf. inspiration, blog, lifestyle, Surftools, Handmade, Tools, Bayern, Bavaria, Wax comb, Photography, Fotografie, Adventure, outdoors, outside, abenteuer, Interview, Suwicha Buakom, Fitsch Don,

Was fällt Dir zu folgenden Stichwörtern ein?

-Social Media: Das Internetzeug ist nicht so mein Ding. Die Jugend geht nicht mehr in die Natur wie wir früher! Es läuft Alles nur noch über Handy und Internet. Aber als Sportler braucht man es halt doch um sich zu vermarkten.

-Musik: Hauptsache gut

-Vorbilder: Marco Feichtner. Er ist noch von der alten Schule. Fährt einfach gut und mit viel Style.

Ein netter Typ. Lustig. Ein Österreicher mit Style halt.

-Flow: Ist megawichtig. Ich versuche immer meine Sachen mit Style und Flow zu machen

-Inspiration: Die kommt’ von alleine wenn wir irgendwo im Backcountry unterwegs sind.

-Abenteuer: Beginnt sobald ich aufstehe