About

JECKYBENG ist Teil einer urbanen Outdoor-Bewegung, einer Bewegung inspirierter Stadtmenschen, die die Welt von einer anderen Seite sehen und ihren Alltag hinterfragen. Hierbei ist die grundlegendste Frage, warum sich unsere moderne Gesellschaft immerwährend mit der Natur messen muss, anstatt sich im Einklang mit ihr zu bewegen.

Mit unseren Interviews, Geschichten, Bildern und Produkten richten wir uns mit JECKYBENG seit jeher an all diejenigen, die auf der Suche nach Entschleunigung, Nachhaltigkeit und Balance sind und die Natur wieder neu für sich entdecken wollen.

In unseren Köpfen schmieden wir täglich Pläne für neue Produkte, bei denen die praktischen Anforderungen der Wildnis auf die ästhetischen Bedürfnisse unserer designaffinen Generation treffen. Produkte, die wir nach ihren Anforderungen entwickeln, damit sie ihren Trägern ein zuverlässiger Begleiter in der Stadt, beim Reisen oder einfach draußen sein können.

Als Stadtmenschen suchen wir Inspiration und Balance in der Natur, aber warum tragen wir hierbei ein völlig überentwickeltes Bekleidungsstück aus irgendeinem Kunststoff und sehen dabei aus, als ob wir gegen die Natur ins Feld ziehen müssten?

Und warum haben wir beispielsweise eigentlich für jeden Anlass eine Jacke in unserem Schrank – eine Stadt- und eine Outdoor-Jacke?!
All diese Fragen bestärkten uns in unserer Idee, eine urbane Outdoor-Collection zu designen, die in allen Bestandteilen aus Naturmaterialien besteht.

Wir arbeiten nur mit den besten natürlichen und langlebigsten Materialien wie Etaproof, Merinowolle, Biobaumwolle und Pima Baumwolle die von Natur aus funktionale Eigenschaften mit sich bringen.

Moritz Lorenz

Woher kommt der Name JECKYBENG:

Als ich 2008 auf einer Weltreise in Indien jemanden nach dem Weg fragte, dachte ich, „Jeckybeng“ verstanden zu haben, aber ein Ort oder eine Straße mit diesem Namen existierten nicht. „Da wusste ich, den Namen will ich haben.